Saint Auriol

Weingüter > Frankreich > Saint Auriol

Das Château Saint Auriol umfasst zum jetzigen Zeitpunkt 45 ha, die Teil des 200 ha großes Landbesitzes sind. Die Weinberge sind hoch oben in der Garrigue (offen mediterrane Strauchheidenformation) entstanden, in einer nach Süden orientierten „Terre à vigne“, einer steinigen Erde mit optimaler Sonneneinstrahlung und Luftzufuhr.

Die Rebsorte Marselan entstand erst im Jahr 1961 durch Paul Truel, einem französischen Ampelographen. Er entwickelte diese Züchtung an der Universität von Montpellier. Der Name, den Truel dieser Rebsorte gab, orientierte sich an dem Ortsnamen Marseillan. Der erste sortenreine Marselan-Wein stammt aus dem Jahr 2002 und wurde in der Nähe von Carcassone gekeltert.

Die rote Rebsorte Marselan, aus der zuweilen äußerst hochwertige Weine gekeltert werden, ist eine noch sehr junge Züchtung aus den Rebsorten Grenache und Cabernet Sauvignon. Die Weine, welche aus der Marselan-Traube gewonnen werden, entsprechen höchsten Ansprüchen, da sie den Charakter zweier Rebsorten mitbringen.